Jared Buckhiester

The Naked and the Clothed

26.05.12 bis 30.06.12

VERNISSAGE: 25. Mai 2012, 18 - 22 Uhr

DOWNLOAD PRESS RELEASE

Dies ist die zweite Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers Jared Buckhiester in der Thomas
Rehbein Galerie. Jared Buckhiester, der 1977 in Dahlonega, Georgia geboren wurde, lebt und arbeitet
heute in New York.


Als Jared mir erzählte, dass er ein Drehbuch zu einem homosexuellen, religiösen Horror Movie schreibt,
war ich nicht überrascht. In seinen Arbeiten steckt etwas von einem Serienkiller, allerdings ohne Opfer.
Ich sagte zu Jared, „Du solltest wirklich die Farbigkeit in diesen Zeichnungen intensivieren.“ Doch jetzt
erkenne ich, dass ihre Farbigkeit zweifellos eine Intensivierung erfahren hat. Und zwar den Übergang
von etwas Lebendigem in etwas vermodertes, gelblich ikterisches Fleischfarbenes. Die Formen bilden
Körper. Diese bestehen aber immer nur aus Fragmenten, devot an Größe, aber bestimmt im Detail. Sie
wirken wie verstümmelt oder wie aufgeschlitzt, wie halb gegart. Sie enthalten zuviel von den Dingen,
die ich mir bisher nie so genau betrachtet habe, aber nicht genug von den Dingen, die ich tagtäglich
wahrnehme, um die Arbeiten wahrlich gegenständlich erscheinen zu lassen. Seine Darstellungsweise ist
wie eine Pathologie, wobei es hier nicht um das Entdecken geht, sondern vielmehr um
Widersprüchlichkeiten oder um einen schaurigen Humor abseits der Ikonik.
(Lee Maida, 2012)
(Übersetzung aus dem Englischen von Miriam Walgate)


Künstler:
Jared Buckhiester (VITA)