Herbert Warmuth

WORKS

Orange Rosa durch Streifen (horiz.), 2017
Acryl und Marker auf und hinter Plexi /
acrylic and marker on and behind plexiglass
60 x 60 cm

Fahnenraum, 2018
Acryl auf Leinwand / acrylic on canvas
60 x 80 cm

Orange von Unten, 2018
Acryl durch und hinter Plexi /
acrylic through and behind plexiglass
100 x 70 cm

Kopfpaar, 1991
Acryl auf Stoff auf Holz /
acrylic on fabrics on wood
66 x 66 cm

Grün, Weiß aus Alu, 2017
Stoffe und Aludibond / fabrics and aludibond
100 x 50 cm

Fahne gelb/weiß, 2015
Öl, Acryl, Stoff, Aludibond /
oil, acrylic, Fabrics, aludibond
55 x 51 cm

EXHIBITIONS

BIOGRAPHY

1960
geboren in Schweinfurt / born in Schweinfurt

1982-1988
Studium an der Städelschule in Frankfurt/M. (bei Th. Bayrle, J. Schreiter, B. Mc Lean,
F. Droese u. J. Heenes) / studies at Städelschule in Frankfurt/ M. (by Th. Bayrle, J. Schreiter, B. Mc Lean, F. Droese u. J. Heenes)

1989
Meisterschüler / master scholar

1990
Jahreskunstpreis der Frankfurter Künstlerhilfe e. V. / annual art award by Frankfurter
Künstlerhilfe e. V.

1991
Preis “Schulkünstler“, Frankfurt/M. / award  “Schulkünstler“, Frankfurt/M.

1994
Förderkoje auf der Art Cologne

1994/1995
Arbeitsstipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und  Kunst  / grant awarded by Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

1995/1996
Arbeitsstipendium der Hessischen Kulturstiftung in der Cité des Arts, Paris / grant
awarded by Hessischen Kulturstiftung in der Cité des Arts, Paris

1999/2000
Blaue Tücher Kunst am Bau, Justizbehörden Kassel (Architekten Jourdan & Müller)

2006
Helsinki International Artist Programm (HIAP), Austausch mit Frankfurt/M.

2007
Gastdozent an der Freien Kunstakademie Mannheim / guest lecturer at Freien
Kunstakademie Mannheim

2009
Stipendium im Deutschen Studienzentrum Venedig

lebt und arbeitet in Frankfurt/Main / lives and works in Frankfurt/Main


Einzelausstellungen / Solo Shows (Auswahl / Selection)

2019
Durch und aus Farbe. Herbert Warmuth, Galerie Heike Strelow, Frankfurt
Palata Nr. 3, Labor der Opelvillen, Kunst und Kulturstiftung Opelvillen, Rüsselsheim
(mit Markus Walenzyk)
Farbe aus und durch. Fahnenbilder und Plexiglasmalerei, Kunstverein Speyer

2018
Damien Flood / Herbert Warmuth, Thomas Rehbein Galerie, Köln

2016
„Farbe und…“, Galerie Heike Strelow, Frankfurt a. M.

2015
sexy. Margit Seiler und Herbert Warmuth, Main Triangel, Frankfurt a. M.
Herbert Warmuth. Grün und…, Kunsthalle Schweinfurt

2012
weiss, schwarz…und ein bisschen himmelblau. Susa Templin und Herbert Warmuth, Thomas Rehbein Galerie, Köln
weiss… und ein bisschen himmelblau, Kulturamt Frankfurt am Main

2009
Herbert Warmuth. Köpfe 1988/2009, Bürogemeinschaft der Verbände im Sparkassengebäude, Offenbach
Herbert Warmuth. blau und gelb, Neuer Kunstverein Giessen e. V., Giessen

2008
Thomas Rehbein Galerie, Köln
Cardiagutt…, AtelierFrankfurt, Frankfurt
Herbert Warmuth. Mein Hemd usw., Museum Goch, Goch

2007
Zwieling, Galerie station im Mousonturmturm, Frankfurt (mit Martina Wolf)

2006
heimspiel, Frankfurt am Main (mit Mathias Völcker)

2005
Thomas Rehbein Galerie (mit Karsten Konrad)

2004
Nähte, Falten, Kabinette, Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main

2002
Konstantin Adamopoulos, Frankfurt/M.
Deutsche Structured Finance, Frankfurt 2001

2001
HAUT, Thomas Rehbein Galerie, Köln (mit Hans Hemmert)

2000
Fahnen- Bilder und das rote Mobile, Kunstverein Neckar-Odenwald, Mosbach

1999
Fahnen, Mickis, Waschbecken, Arzneipackung, Kunstverein, Schwäbisch-Gmünd
Fahnenbilder, Thomas Rehbein Galerie, Köln

1998
Mein schöner Garten, Konstantin Adamopoulos, Frankfurt/M.

1997
Galerie Schütz, Frankfurt/M.

1996
Cité Internationale des Arts, Paris
Haus am Lützowplatz, Studio Galerie, Berlin

1995
Juxtaposed, Museum Kruithuis, S`Hertogenbosch (NL) mit E. Rawls (USA)

1994
Förderkoje auf der Art Cologne, Galerie Schütz, Frankfurt/M.
Galerie Schütz, Frankfurt/Main
Ausstellungshalle Zoo, Frankfurt/M. (mit K. Hoffmann)

1993
Galerie Schütz, Frankfurt/Main
Dresdner Bank AG (mit Neo Rauch), Frankfurt/M.

1992
Studierzimmer/Ery-Diolan 200, Frankfurt/M.

1991
Galerie Staacke, Köln
Köpfe, ein Papierfries im Karmeliterkloster, Frankfurt/M.
Schulkünstler, Heinrich-Kraft-Schule, Frankfurt/M.

1990
Forum der Stadtsparkasse, Frankfurt/M.

1988
Galerie Patio, Neu-Isenburg

1987
Der Mensch ist 8 Köpfe groß, Offenbach

1985
Galerie “Happy B.“, Mainz

 

Gruppenausstellungen / Group Shows (Auswahl / Selection)

2018
EINUNDZWANZIG. ANSICHTEN EINES KUNSTVEREINS, KiZ, Neuer Kunstverein Giessen

2017
cut connection, bki, Frankfurt a.M.

2016
Black Paintings, Galerie Heike Strelow, Frankfurt a. M.
Modi des Minimierens, Galerie Gisela Clement, Bonn

2015
Verliebte Künstler & affair de coeur, Galerie der HBK Saar, Saarbrücken

2014
Flinzer, Malcolm-Smith, Warmuth, Thomas Rehbein Galerie, Köln

2013
Verliebte Künstler (& lachende Dritte), Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
Painting After Painting, Galerie Heike Strelow, Frankfurt a. M.
Painting of today! Neue Positionen in der Malerei, ArtSpace RheinMain, Offenbach

2011
Weiß und ein bisschen Rosa, Unten, Galerie Perpétuel, Frankfurt a. M.
mamamalerei, Neuer Kunstverein Regensburg
Möbelkaiser, Schauraum in der Kaiserpassage, Laden Nr.29, Frankfurt a. M.

2010
FRANKFURT IN…ANTWERPEN BUDAPEST DUBLIN DUBROVNIK HELSINKI SALZBURG SEOUL STRASSBURG WIEN…IN FRANKFURT, Atelier Frankfurt, Frankfurt a. M.
Farbe in der zeitgenössischen Kunst, Kunstverein Giessen
Von Fahnen, Farbbeuteln und Fixierungen. Zur Natur der Farbe im politischen Raum, Motorenhalle, Dresden
Vier5. First Review, CAC Brétigny, Centre d’art contemporain de Brétigny, Orge

2009
Diskurse – Deutsche Kunst nach ’45, Kunsthalle Schweinfurt im ehemaligen Ernst-Sachs-Bad, Schweinfurt
Object of the imagination, National Centre for Contemporary Arts, Moskau (mit Martina Wolf)

2008
True Colours – Malerei aus Frankfurt, Neuer Kunstverein Aschaffenburg

2006
Der eigene Doppelsinn, Galerie Baer, Dresden

2005
Leitsysteme zum Neuen?- Prolog zum Dresdner Stadtjubiläum 2006. Symposium und Ausstellung, Dresden

2003
MAKE IT NEW, Portikus im Zusammenhang mit der Dresdner Bank, Frankfurt/M.
Flüchtige Verfestigung, HR Frankfurt/M.
zu risiken und nebenwirkungen… – Teil 1: Rudolf-Buchheim Institut für Pharmakologie der Justus-Liebig-Universität, Gießen, Teil 2: Herrenbekleidungshaus Köhler, Gießen
Buon giorno, Casanova, staatl. Schloss Duchcov, Tschechien

2001
Haut, in der Tiefe der Oberfläche (mit Hans Hemmert und Heinrich Lüber), Forum im Dominikanerkloster, Frankfurt/M.
Frankfurter Kreuz, Schirn, Frankfurt/M.
first review, vier5, Frankfurt/M.

1999
Erstling, Ledermuseum Offenbach
Besuch aus Frankfurt, Galerie Ralf Zchorn, Dresden
Roulette, Schloß Solitude, Stuttgart
Four Painters from Frankfurt, Art Space, London
Galerie Lauter, Mannheim
Art Frankfurt, Galerie Thomas Rehbein, Köln, Ausstellungsraum Konstantin Adamopoulos

1997
Das Abstrakte, Thomas Rehbein Galerie, Köln
Schleifen, Wien
Labor Pop, WBK Essen

1996
Cité Internationale des Arts, Paris

1995
Stadt-Bild, Frankfurt/M.
Art Cologne, Galerie Schütz
Milchwirtschaft, München, Passau, Stein (CH), Hannover

1994
Das WM-Studio, Projektgalerie, Liebefeld (CH)
Immer wieder Glück, Galerie Zörnig und Mock, Hannover
Zeitgenössische Kunst in der Deutschen Bank.
Das Trianon- Hochhaus, Frankfurt/M.
Art Frankfurt, Galerie Schütz u. Sonderschau: Deutsche Bank
Art Cologne, Galerie Schütz

1993
Art Frankfurt, Galerie Schütz
Art Cologne, Galerie Schütz

1992
Tiefgang, Mannheim
Kunst in Frankfurt 1992, Frankfurter Kunstverein, Jahrhunderthalle Frankfurt-Höchst
Art Aid, Frankfurt/M.

1991
Kunstpreisträger 1990, Galerie ak, Frankfurt/M.

1990
Zur Kunst in Frankfurt, Frankfurt/M.

1989
Austritte, Karmeliterkloster, Frankfurt/M.

1986
Arbeiten auf Papier, Forum Stadtsparkasse, Frankfurt/M.
Grüße aus Offenbach, Heine-Fabrik, Offenbach
1985
Vierzehn zu kurz, Würzburg

 

Werke in öffentl. Sammlungen / Works in public collections

Kunsthalle Schweinfurt
Museum Goch, Goch
Stadt Frankfurt
Land Hessen
Hessische Kulturstiftung
Deutsche Bank
Dresdner Bank
Deutsche Structured Finance
Nassauische Sparkasse
Landesbank Hessen/Thüringen
Gerlingkonzern
Sammlung Randstadt

SELECTED PRESS

Catalogues and Publications
Selection

2012
weiss… und ein bisschen himmelblau, gutleut verlag, frankfurt

2011
Die Farben wollen wir nicht den Blumen überlassen. Farbe in der zeitgenössischen
Kunst, Ausstellungskatalog Neuer Kunstverein Gießen 20.11.2010 – 06.02.2011, Gießen
Mamamalerei. Andreas Exner, Jutta Obenhuber, Herbert Warmuth, mit Textbeiträgen von Klaus Gallwitz und Andreas Schlaegel. Frankfurt am Main

2008
Mein Hemd usw. Herbert Warmuth, Ausstellungskatalog Museum Goch (Hg.),
Bonn/Nürnberg
True colours, Ausstellungskatalog, Neuer Aschaffenburger Kunstverein, Aschaffenburg

2007
Kunst im öffentlichen Raum 2, Kassel 1994-2004, Jonas Verlag, Marburg

2003
Flüchtige Verfestigung, Ausstellungskatalog Hessischer Rundfunk, Frankfurt/M

2001
Frankfurter Kreuz, Schirn – Kunsthalle, Hartje Kanz Verlag, Frankfirt/M
first review, Ausstellungskatalog Galerie vier5, Frankfurt/M

1999
Erstling, Ausstellungskatalog, Ledermuseum Offenbach

1998
Mein schöner Garten, Katalog anlässlich des Stipendiums der Hessische Kulturstiftung, Frankfurt/M

1997
Labor Pop, Ausstellungskatalog, WBK Essen

1995
Juxtaposed, Text zur Ausstellung, s’Hertogenbosch/NL
Milchwirtschaft 2, Ausstellungskatalog, München

1994
Zeitgenössische Kunst in der Deutschen Bank. Das Trianon-Hochhaus, Katalog, Frankfurt/M
Künstler in Frankfurt, Katalog Deutsche Bank AG, Frankfurt/M

1993
Herbert Warmuth, Ausstellungskatalog der Dresdner Bank AG, Frankfurt/M
Tiefgang, Bildräume im Schloßbunker, Ausstellungskatalog, Mannheim

1992
Kunst in Frankfurt, Medium Zeichnung, Ausstellungskatalog, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt/M
Art Aid, Ausstellungskatalog, Frankfurt/M

1991
Herbert Warmuth – Köpfe, ein Fries im Kreuzgang des Karmeliterklosters, Ausstellungskatalog Frankfurt/M

1990
Herbert Warmuth, Ausstellungskatalog Forum Stadtsparkasse, Frankfurt/M

 

Artikel / Articles
Auswahl / Selection

Heidrun Wirth: In die Fülle der Leere gegriffen – Thomas Rehbein zeigt Arbeiten von Damien Flood und Herbert Warmuth, Kölnische Rundschau, 29.7.18

Leere Arzneimittel-Schachteln als Kunstobjekte: Herbert Warmuth zeigt bis zum 12. Juli „Grün und…“ in der Kunsthalle, www.in-und-um-schweinfurt.de, 12. März 2015

Winterhalter, Katharina, Nicht nur grün: Herbert Warmuth in der Kunsthalle, www.mainpost.de, 05. März 2015

Christoph Schütte, Träume von Räumen. Susa Templin und Herbert Warmuth bei Perpétuel, FAZ, 28.11.2011

Gabriele Mayer, Anregende Überlegungen zum Wesen der Malerei. Andreas Exner, Jutta Obenhuber und Herbert Warmuth zeigen ihre „mamamalerei“, www.mittelbayerische.de, 12.04.2011

Ulrich Raphael Firsching, Herbert Warmuth in Goch, www.kunstmarkt.com, 6/2008

seen kunstmagazin No 4.07, bruno dorn verlag, Berlin, 2007

Augentäuschermalerei, Neue Presse Frankfurt, 11. 01. 2007

Nikolaus Jungwirth, Schränke mit und ohne Ohren, Frankfurter Rundschau, 31. 01 .2007

Angelika Mosshammer, Von doppelten Eigensinn oder der eigene Doppelsinn, Top Magazin Dresden, Winter 2006

Jaakko Rustanius, Herbert Warmuth, Hiap Bulletin, Issue 01,Helsinki, 2006

Tanja Löchel, Intensive Fragen nach Sein und Schein, Giessener Anzeiger, 17.01. 2005

Tina Klehm, zwei Künstler, zwei Konzepte, ein Dialog, Giessener Allgemeine, 17.01. 2005

Sandra Danicke, eine Falte, keine Falte, Frankfurter Rundschau, 2. 03. 2005

Sandra Danicke, Lichtregie; Herbert Warmuths ´Kabinette´ machen zweite Blicke notwendig,
Frankfurter Rundschau, 10. 10. 2004

Susanne Altmann, Gegenwartskunst für den Liebhaber, TAZ, 11. 10. 2003

Thomas Medicus, Buon giorno, Casanova, Frankfurter Rundschau, 10. 10.2003

Silke Hohmann, Senden und Empfangen, Frankfurter Rundschau, 17. 03. 2003

Dr. Burkhard Brunn, Der zweite Blick, Frankfurter Rundschau, 8. 06. 2002

Dorothee Baer-Bogenschütz, Herbert Warmuth: In der Rotunde der Schirn, Frankfurter Rundschau,
14. 01. 2001

Jenseits der Haut, bbr., Frankfurter Rundschau, 24. 02. 2001

Silke Hohmann, Die Zunge ist Zeuge, Frankfurter Rundschau, 25. 01. 2001

Bewegte Flaggen dominieren Bilder, Warmuth lässt die Fahnen wehen, best, Frankfurter Nachrichten,
18. 05. 2000

Augentäuscherei und Fiktion, man, Rhein Neckar Zeitung, 18. 05. 2000

Lauter Öhrchen …, Gmünder Tagblatt, 19. 01. 1999

Von Arznei und Milchtüten… bre, Rems-Zeitung, 18. 01. 1999

Dr. Burkhard Brunn, Herbert Warmuth, Lobster Nr. 5/6, 1998

Sandra Danicke, Vielschichtige Flaggen, Frankfurter Rundschau, 26. 03. 1997

Jos Poodt, Juxtaposed, Text zur Ausstellung, s’Hertogenbosch / NL 1995

Konstantin Adamopoulos, Herbert Warmuth, Artist Kunstmagazin, Heft 1/1995

Jörg Worst, Gruppenschau – immer wieder Glück, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 28. 09. 1994

Gilla Lörcher, Herbert Warmuth, Zyma Nr. 2, 1993

Stephanie Schreer, Frankfurt: Herbert Warmuth in der Galerie Schütz, Kunst-Bulletin 4, 1993

Christa von Helmhol, Geisel unserer Zeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. 12. 1992

Köpfe im Oval, Kölner Stadtanzeiger, 3. 01. 1991

Dr. Reinhold Brunner, Das Papierfries Herbert Warmuths im Kreuzgang des Karmeliterklosters, Art Position Nr. 14/15, 1991

Dorothee Baer-Bogenschütz, Kreuz im Kopf, Frankfurter Rundschau, 30. 06. 1990